DPZ-Hauptseite
Menü mobile menu

Optionen

Das Endokrinologielabor bietet prinzipiell zwei Serviceoptionen an, um wissenschaftliche Projekte zu unterstützen oder Informationen zum hormonellen Status von Zootieren bereitzustellen. Diese sind 1) ein „Vollservice“, bei dem alle Arbeiten (Probenaufarbeitung, Hormonmessungen, Ergebniserstellung etc.) von unserem Fachpersonal durchgeführt werden und 2) ein „Teilservice“, bei dem Doktoranden oder Post-doc Wissenschaftler nach erfolgter Einarbeitung in die Methoden der Probenaufarbeitung und evtl. Hormonbestimmung bei der Analyse der eigenen Proben mitarbeiten. Diese Option wird von uns bevorzugt wenn die Proben noch nicht vom „Kunden“ aufgearbeitet wurden (z.B. im Falle von Kot noch nicht extrahiert wurden), wenn die Zahl der zu analysierenden Proben hoch ist und wenn es von unserer Seite ein wissenschaftliches Interesse an dem Forschungsprojekt gibt. Bei kleinen Probenanzahlen und diagnostischen Routineuntersuchungen (wie sie z.B. von Zoos nachgefragt werden) steht nur der Vollservice zur Verfügung.

Die verfügbare Option und die Bedingungen sowie der benötigte Zeitrahmen für die Analysen und Bereitstellung der Ergebnisse werden im Vorfeld miteinander besprochen. Wir verwenden Enzym-Immunoassay (EIA) Verfahren für alle Hormonmessungen. Alle Proben werden in Doppelbestimmung analysiert und alle Arbeitsschritte unterliegen einem Qualitätsmanagement. 

Preise

Die Kosten und Preise der Analysen richten sich nach dem notwendigen Arbeitsaufwand, der Art der Analyse und dem zu messenden Hormon(metaboliten) und sind wie folgt:

Analyse/ProbentypMinimum/Maximum
benötigte Menge*
Preis (ohne MWSt)**
Steroide Blut (Plasma, Serum)0,1 ml/2,0 ml10,00 - 15,00 Euro
Steroide Urin (inkl. Kreatinin-Analyse)0,1 ml/1,0 ml8,00 - 15,00 Euro
Steroide nativer Kot0,5 g/5,0 g11,00 - 15,00 Euro
Steroide Kotextrakt0,2 ml8,00 - 12,00 Euro
Steroide Speichel0,2 ml/1,0 ml12,00 - 15,00 Euro
C-Peptid Blut (Serum, Plasma)0,5 ml13,00 Euro***
C-Peptid Urin (inkl. Kreatinin)0,5 ml13,50 Euro***
Neopterin Blut (Serum, Plasma)0,2 ml16,00 Euro***
Neopterin Urin (inkl. Kreatinin)0,2 ml16,50 Euro***

 *abhängig von der Spezies und des zu analysierenden Hormons. Die Sammlung von großen Probenmengen ist aus analytischer Sicht nicht notwendig und sollte vermieden werden. ** Die Preise beziehen sich auf die Analyse eines Hormons in einer unbearbeiteten Probe und Nutzung des „Vollservice“ (s.o.). Kosten für den „Teilservice“ als Teil eines gemeinsamen wissenschaftlichen Projektes sind niedriger. *** Preis gilt bei einer Mindestanzahl von 30 Proben. Für geringere Probenanzahlen ist der Preis höher (abhängig von der genauen Anzahl).

Grenzen des Service und „Risiken“ des Kunden

Da jede Tierart (selbst nah verwandte Arten) Hormone in unterschiedlicher Weise verstoffwechselt und deshalb oftmals artspezifische Metabolite in den Urin oder Kot ausgeschieden werden, kann es möglich sein, dass für bestimmte Arten keine validierten nicht-invasiven Verfahren der Hormonanalyse in unserem Labor verfügbar sind. Aus diesem Grund können wir unseren endokrinologischen Service mit Garantie auf zuverlässige, d.h. biologisch valide, Ergebnisse nur für jene Spezies anbieten, mit denen wir Erfahrung haben und für die uns erfolgreich geprüfte Hormonassays zur Verfügung stehen.

Wenn ein Kunde explizit Urin- oder Kothormonanalysen bei einer Tierart nachfragt für die wir keine analytische Expertise besitzen, können wir für die Zuverlässigkeit der Resultate (in Bezug auf ihre biologische Aussagekraft) nicht garantieren. Allerdings sind wir ständig bemüht unsere Methoden zu verfeinern und für mehr (Primaten) Spezies zu validieren. Unter Umständen sind wir bereit  im Rahmen unserer Möglichkeiten Hormonassays für „neue“ Arten zu etablieren. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Sie uns zusätzliche Referenzproben liefern, die für eine biologische Validierung unbedingt benötigt werden. Welche Proben das im Einzelnen sind, hängt von der wissenschaftlichen Fragestellung ab und muss im Vorfeld diskutiert werden. Die im Rahmen der Validierung durchgeführten Analysen müssen natürlich wie die Analysen anderer Proben auch entsprechend vergütet werden und zwar unabhängig davon, ob die Validierung letztendlich erfolgreich ist oder nicht.

Wenn die Hormonergebnisse in einem wissenschaftlichen Journal veröffentlicht werden sollen, werden die Gutachter i.d.R. Daten zur Evaluation und biologischen Validierung des(r) verwendeten Assays verlangen.

(c) DPZ
Auftrennung von Hormonmetaboliten mittels Hochdruckflüssigkeits-Chromatographie (HPLC)