DPZ-Hauptseite
Menü mobile menu

NWG Medizinische RNA-Biologie

Pentamer
Pentamer bzw. Kapsomer aus dem Hauptkapsidprotein VP1 des humanen Polyoma JC Virus. 72 Kapsomere bilden ein vollständiges virusähnliches Partikel (VLP) (Abbildung: Stefan Lüdtke)

Die neu (Januar 2013) eingerichtete Nachwuchsgruppe „Medizinische RNA Biologie“ beschäftigt sich mit Fragestellungen zur Funktion und Biogenese nicht-Protein-kodierender RNAs in Krankheit und Therapie sowie mit der Anwendung und Weiterentwicklung des gezielten Wirkstofftransfers mittel der VLP („virus like particles“) Technologie

Unsere Schwerpunkte im Bereich RNA Biologie:

  • Funktionelle Analyse kleiner, nicht-Protein-kodierender RNAs (npcRNA), insbesondere deren Beteiligung an der Genregulation auf transkriptioneller und post-transkriptioneller Ebene.
  • Informationsaustausch zwischen verschiedenen Zellen und Zelltypen über gezielte Sekretion in Mikrovesikeln wie Exosomen.
  • Die Rollen kleiner RNAs in verschiedenen Krankheiten (Infektionen, Krebs etc.) und Möglichkeiten therapeutischer Intervention.

Unsere Schwerpunkte im Bereich VLP-Technologie:

  • Weiterentwicklung des Zell-Targetings über spezifische Ligand-Rezeptor-Wechselwirkungen
  • Erweiterung des Ladungsrepertoires (Transfer von DNA-Molekülen >3kb, small molecule Transfer)
  • Anwendung in Grundlagenforschung, Krankheitsmodellen und der Neuro-Optogenetik

Kontakt

Dr. Jens Gruber

Dr. Jens Gruber Leiter der Nachwuchsgruppe +49 551 3851-193 +49 551 3851-372 Kontakt