DPZ-Hauptseite
Menü mobile menu

Service

Das Deutsche Primatenzentrum ist in Deutschland die einzige Einrichtung, die Primaten für wissenschaftliche Zwecke züchtet und der Forschung in der Bundesrepublik Deutschland zur Verfügung stellt. 

Als zentrale Infrastruktureinrichtung ist die Tierhaltung wesentlicher Garant des Servicecharakters des Deutschen Primatenzentrums Göttingen mit umfangreichen Leistungen hinsichtlich Züchtung, Haltung, tierärztlicher Diagnostik und Versorgung der Tiere.

Mantelpaviane im Freigehege am DPZ Foto: Anton Säckl
Mantelpaviane im Freigehege am DPZ Foto: Anton Säckl

Zu den zahlreichen Aufgaben gehören unter aanderem die Beschaffung und Quarantäne von importierten Primaten sowie die Abgabe von Tieren aus den eigenen Zuchtgruppen.

Die tiermedizinischen Maßnahmen umfassen die tierärztliche Versorgung von Tieren innerhalb und außerhalb des DPZ, diagnostische Tätigkeiten und Beratungen (Pathologie, Mikrobiologie, Parasitologie, Labordiagnostik).

Alle Tierversuche werden tierärztlich überwacht und begleitet. Im Rahmen der verschiedenen Aufgaben werden biologische Proben für zahlreiche interne und externe Einrichtungen und Forschergruppen gewonnen und zur Verfügung gestellt.

Zahlreiche Führungen sowie Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in der Primatenhaltung vermitteln einen praktischen Einblick in die Tätigkeiten der Tierpfleger, technischen Assistenten, Biologen und Tierärzte.

Kontakt

Uwe Schönmann

Uwe Schönmann Leitung Tierhaltung +49 551 3851-230 +49 551 3851-251 Kontakt