DPZ-Hauptseite
Menü mobile menu

Willkommen in der Abteilung Kognitive Neurowissenschaften am Deutschen Primatenzentrum (DPZ).

Die Abteilung wird von Prof. Dr. Stefan Treue geleitet. Prof. Treue ist außerdem Direktor des DPZ und Universitätsprofessor für Kognitive Neurowissenschaften und Biopsychologie an der Fakultät für Biologie und PsychologieGeorg-Elias-Müller-Institut für Psychologie der Universität Göttingen.

Die Abteilung Kognitive Neurowissenschaften (AKN) beherbergt zwei wissenschaftliche Gruppen und zwei weitere Gruppen sind mit der Abteilung eng assoziiert:

  • Die Forschungsgruppe Sensomotorik (SMG), geleitet von Prof. Dr. Alexander Gail zielt auf ein Verständnis der neuronalen Grundlagen sensomotorischer Transformationen, also den kortikalen Mechanismen, die zielgerichteten Bewegungen zu Grunde liegen. Mehr Info
  • Die Nachwuchsgruppe Decision and Awareness (DAG), geleitet von Dr. Igor Kagan widmet sich den neuronalen Mechanismen aktiver Wahrnehmung, Entscheidungsfindung und zielgerichteter Handlungen. Mehr Info
  • Die Nachwuchsgruppe Perception and Plasticity (PPG), geleitet von Dr. Caspar Schwiedrzik (Gastforscher vom European Neurscience Institute in Göttingen) widmet sich den neuronalen Grundlagen perzeptuellen Lernens im visuellen System. Mehr Info
  • Die Arbeitsgruppe Kognitive Neurologie (CNG), geleitet von Prof. Dr. Melanie Wilke (Gastforscherin aus der Universitätsmedizin Göttingen) widmet sich den neuronalen Grundlagen visueller Wahtnehmung und des Bewusstseins, sowie vergleichenden Untersuchungen zwischen Menschen und nicht-humanen Primaten. Mehr Info

Sowohl die AKN als auch die vier Gruppen sind Mitglieder einer Vielzahl wissenschaftlicher Netzwerke und kooperieren eng mit verschiedenen internationalen Arbeitsgruppen.

Kurzer Film über die Forschungsschwerpunkte und -methoden der AKN

Sehen ist ein aktiver Prozess. Sehen ist mehr als die passive Widerspiegelung unserer Umwelt. Visuelle Information werden auf ihrem Weg von den Augen zum und durch den Cortex durch eine Vielzahl von Prozessen stark verändert. So können wir wichtige von unwichtigen Informationen unterscheiden. Wie unserem Gehirn dies gelingt, erforscht die Abteilung Kognitive Neurowissenschaften.

Link des Monats

Um komplexe Leistungen zu erbringen muss das Gehirn die Aktivität vieler Nervenzellen koordinieren, so wie ein Dirigent die Instrumente eines Orchesters koordiniert um komplexe Musikstücke zu ermöglichen. In der Fachzeitschrift BMC Biology haben wir eine Studie veröffentlicht in der wir Details dieses Prozesses in der Grosshirnrinde von Primaten aufgeklärt haben.
Link Pressemitteilung
Link Artikel

Bild des Monats

NdW 2019

Zur 4. Nacht des Wissens kamen dieses Jahr wieder viele Hundert Besucher aller Altersgruppen zu den vielfältigen Mitmach-Angeboten der Abteilung Kognitive Neurowissenschaften. Den Besuchern wurde ein Einblick in unsere Forschungsthemen geboten. Sie konnten testen, ob wir unseren Augen wirklich trauen können, welche Methoden wir einsetzen, wie spielerisches Lernen funktioniert, und wie Affen uns dabei helfen, die Funktionen des Gehirns zu durchschauen. Einen kleinen Eindruck gibt auch dieser kurze Videoclip.

Prof. Dr. Stefan Treue

Prof. Dr. Stefan Treue Abteilungsleiter Kognitive Neurowissenschaften +49 551 3851-118 Kontakt

Prof. Dr. Alexander Gail Leiter der Forschungsgruppe Sensomotorik +49 551 3851-358 Kontakt

Dr. Igor Kagan

Dr. Igor Kagan Leiter der Nachwuchsgruppe Decision and Awareness +49 551 3851-332 Kontakt Profil

Euprim-Net
Primate Systems Neuroscience
BCCN
Basler Deklaration
SFB889
primate cognition Leibniz-WissenschaftsCampus
SeverityAssessement
Tierversuche Verstehen