DPZ-Hauptseite
Menü mobile menu

Einem internationalen Team, dem auch Forschende des Deutschen Primatenzentrums angehören, ist es erstmals gelungen, genetisch veränderte Schweineherzen langfristig in Paviane zu transplantieren. Dies ist ein wichtiger Schritt, um dem Mangel an Organspenden zu begegnen (Nature 2018).

James P. Allison und Tasuko Honjo wurden mit dem diesjährigen Medizin-Nobelpreis für ihre bahnbrechenden Erkenntnisse zur Immuntherapie gegen Krebs ausgezeichnet. Für ihre Forschungen waren unter anderem Versuche mit Mäusen notwendig.

Tierpfleger in der Forschung berichten über ihre Arbeit

Docs' Logs – Tierversuche verstehen schreibt einen Wissensvermittlerpreis für Doktoranden und frisch Promovierte aus.

Anlässlich des internationalen Tages des Versuchstieres am 24. April spricht Prof. Stefan Treue mit der Informationsinitiative „Tierversuche verstehen“ unter anderem über die Möglichkeiten und Grenzen von Alternativmethoden.

In einer neuen Serie des ProTest Deutschland e.V. erklären Wissenschaftler ihre Forschungsprojekte

Ältere Patienten vertragen lange Narkosen oft schlechter als jüngere Menschen. Susann Boretius will herausfinden, warum das so ist.

Neurowissenschaftler am DPZ haben Tiertraining für neurowissenschaftliche Forschung automatisiert

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen fast unverändert, der Anteil der genetisch veränderten Tiere sowie die Zahl der verwendeten Fische und Vögel ist leicht gestiegen.

Franz-Josef Kaup, Leiter der Abteilung Infektionspathologie am DPZ, war am Dienstag, dem 14. November, in einem Nachrichtenbeitrag von RTL Nord zu sehen