Menü mobile menu

Forschungsprojekt am Deutschen Primatenzentrum und der Universität Düsseldorf gestartet

Bedrohte Languren, händchenhaltende Rhesusaffen und PopArt Gehirne

Zahlen im Vergleich zum Vorjahr weitestgehend stabil

Nachhaltige Agroforstsysteme in Myanmar

Neurobiologen des Deutschen Primatenzentrums entwickeln Modell, das erstmals lückenlos die neuronalen Vorgänge vom Sehen bis zum Greifen eines Gegenstandes abbilden kann

Rote Springaffen verzichten auf Seitensprünge

Foundation Pour l'Audition würdigt seine Pionierarbeiten auf dem Weg zum optischen Cochlea-Implantat für die Behandlung von Hörverlust.

 

Die Freilandforschung geht weiter

Erbgutanalysen, unter anderem an hundert Jahre altem Museumsexemplar, erlauben Einblick in die Evolutionsgeschichte der Haubenlanguren

DPZ erhält mehr als 600.000 Euro für die Etablierung von Tiermodellen und Methoden